Information Corona 21 vom 03.04.2020, 17:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vor genau drei Wochen schrieb ich meine erste Corona-Information. Unglaublich, wie schnell sich in diesen paar Tagen unsere bisher bekannte Welt verändert hat. Unglaublich auch, wie schmerzlich man so manches vermisst, was bisher „normal“ war und dem man kaum Beachtung geschenkt hat. Unglaublich aber auch, wie wenig (außer Klopapier) man wirklich braucht. Unglaublich, was eigentlich wichtig ist im Leben. Wir wünschen uns jeden Tag x-Mal Gesundheit. Wir telefonieren/kommunizieren mit Menschen, für die wir schon lange gar keine Zeit hatten. Und ich merke bei den Hausaufgaben meines Sohnes, wie schlecht doch mein Englisch ist…

 

  1. Infektionsstand im Landkreis:

Die Zahl der positiv auf Covid-19-getesteten Personen steigt auf 106 (plus 10 gegenüber gestern), davon sind sieben in stationärer Behandlung (gegenüber gestern gleichgeblieben). Die Zahl der Covid-19-Todesfälle hat sich im Landkreis Meißen auf drei erhöht. 230 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolation, 19 Personen konnten die Quarantäne beenden

 

  1. Infektionsstand in Nossen

Bei den Infektionsständen möchte ich weiterhin darauf verweisen, dass bei einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen immer noch eine erhebliche Dunkelziffer bestehen kann.

In Nossen sind mit Stand heute früh 9:00 Uhr 7 Personen positiv getestet worden (plus 1 gegenüber gestern). Zudem befinden sich 13 Kontaktpersonen in häuslicher Isolation (minus 1 gegenüber gestern).

 

  1. Wertstoffhöfe geschlossen – keine Verbrennung von Grünschnitt

Auch nach Schließung der Wertstoffhöfe ist das Verbrennen von Grünschnitt und Pflanzenabfällen nicht zulässig.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die anfallenden Gartenabfälle vorrangig auf dem eigenen Grundstück verwertet werden sollen (z.B. Kompostierung und Düngung). Ist dies nicht möglich, sind die Ressourcen des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers (z.B. Biotonne) auszuschöpfen. Ist beides nicht realisierbar, erscheint auch eine vorläufige Lagerung der Pflanzenabfälle auf dem Anfallgrundstück als zumutbar und sachgerecht, bis eine Abgabe an die Wertstoffhöfe wieder zum Tragen kommen kann.

Für das Verbrennen von Pflanzenabfällen gelten die abfallrechtlichen Vorgaben des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) uneingeschränkt fort. Das Verbrennen von Pflanzenabfällen, auch in Zeiten der Pandemie, stellt ohne Zulassung zur Ausnahme von Erfordernissen des § 28 Abs. 1 KrWG durch die zuständige Behörde eine unzulässige Abfallbeseitigung dar.

 

  1. Notbetreuung der Grundschulkinder in den Osterferien

Die Notbetreuung der Grundschulkinder wird auch während der Osterferien genau so fortgesetzt, wie dies bisher erfolgte.

 

  1. Angebote unserer Geschäfte und Gaststätten – trotz Corona

In der jetzigen Krise stemmen sich viele Geschäfte und Gaststätten gegen die Folgen der Schließungen und der Ausgangsbeschränkungen. Gerne möchte ich an dieser Stelle unsere Gewerbetreibenden unterstützen und Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger bekannt geben, welche Angebote derzeit gemacht werden. Sie können sich gern bei uns melden, wenn Sie in dieser Coronazeit entsprechende Angebote bekannt geben wollen, egal ob es Essen zum Mitnehmen, der Blumenservice, das Nähen von Masken oder etwas anderes ist. Senden Sie uns eine Mail an stadt@nossen.de, ich werde versuchen, das dann hier mit einzubauen.

Schöne Idee der Gärtnerei Heinz Hofmann: Ab und zu bekommen wir Anfragen von ehemaligen Anwohnern aus Heynitz und Umgebung ob wir den daheimgebliebenen Eltern oder Großeltern auch mal eine blumige Überraschung überbringen können, gerade jetzt wo man sich zu Ostern nicht sehen oder beim Geburtstag nicht dabei sein kann. Natürlich machen wir das gern. Einfach eine Nachricht bei Facebook oder über die 035244-41712.

Und gleich noch einmal in Heynitz:

Albrechts Eis in Heynitz lässt mitteilen: Liebe Fans von unserem Softeis, das Fenster ist in den nächsten Tagen von 13-17:00 Uhr für den Verkauf von tief gefrorenem Softeis geöffnet.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Lassen Sie sich nicht anstecken!

Ich halte Sie hier weiter informiert (aber hoffentlich erst wieder am Montag).

 

Ihr Bürgermeister

Uwe Anke

Information Corona 20 vom 02.04.2020, 19:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

  1. Infektionsstand im Landkreis:

Die Zahl der positiv auf Covid-19-getesteten Personen steigt auf 96 Patienten (plus 9 gegenüber gestern), davon sind sieben in stationärer Behandlung (gegenüber gestern gleichgeblieben). Die Zahl der Covid-19-Todesfälle hat sich im Landkreis Meißen auf zwei erhöht. 224 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolation, 18 Personen konnten die Quarantäne beenden.

 

  1. Infektionsstand in Nossen

Bei den Infektionsständen möchte ich weiterhin darauf verweisen, dass bei einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen immer noch eine erhebliche Dunkelziffer bestehen.

In Nossen sind mit Stand heute früh 9:00 Uhr 6 Personen positiv getestet worden (plus 4 gegenüber gestern). Zudem befinden sich 14 Kontaktpersonen in häuslicher Isolation (minus 1 gegenüber gestern).

 

  1. Keine Mülltrennung in Quarantäne-Haushalten

Privathaushalte, in denen infizierte Personen oder begründete Corona-Verdachtsfälle in häuslicher Quarantäne sind, sollen den Haushaltsmüll nicht trennen. Darauf verweist das Sächsische Umweltministerium. Neben dem Restmüll sollen auch Verpackungsabfälle (gelber Sack) und Biomüll für die Dauer der Quarantäne über die Restmülltonne entsorgt werden. Altpapier, Altglas, Elektroschrott und Batterien gehören aber auch weiterhin nicht in den Restmüll von Quarantäne-Haushalten

 

  1. Geld von der Stadt gefordert

Nachdem die Stadt Dresden angekündigt hat, dass sie an ihre Kleinstunternehmen, Selbstständigen und Freiberufler eine Pauschale in Höhe von 1.000,- € auszahlt, kamen über die sozialen Medien Forderungen auf, dass die Stadt Nossen das doch auch machen sollte.

Eine solche Zahlung ist derzeit in Nossen nicht vorgesehen. Das hat mehrere Gründe.

  1. Dresden ist nach derzeitigem Kenntnisstand die einzige Kommune in Sachsen, die eine solche Zahlung leistet. Leider geschah das im Alleingang und ohne Abstimmung in der kommunalen Familie.
  2. Während Nossen eine kreisangehörige Gemeinde ist, ist Dresden eine kreisfreie Stadt, die von der Verwaltungsform mindestens der eines Landkreises entspricht. Daher müsste ein einheitliches Vorgehen wenigstens auf Landkreisebene abgestimmt werden.
  3. Derzeit stehen hunderte Milliarden Euro vom Bund und vom Freistaat zur Verfügung und gerade die Soforthilfe von 9.000 bzw. 15.000 € zielt genau in dieselbe Richtung wie die 1.000 € der Stadt Dresden. Es sollten daher diese Programme genutzt werden.
  4. Eine Pauschale von 1.000 € ist für das eine oder andere Unternehmen sicherlich eine große Hilfe, für die meisten jedoch eher ein Tropfen auf dem heißen Stein. Für die Stadt würden diese in Summe jedoch einen Betrag von möglicherweise über 2 Mio. € ausmachen (die genaue Anzahl der möglichen Antragsteller ist nicht ermittelbar).
  5. Da es sich auch hier wiederum um Steuergelder handelt, müsste die Stadt dieses per Gießkanne ausgeschüttete Geld über kurz oder lang wieder über unsere Steuerzahler einkassieren.
  6. Da die Stadt Nossen genau wie die meisten Kommunen finanziell auch von der Coronakrise durch erhebliche und derzeit noch nicht abschätzbare Mehrkosten und Einnahmeausfälle betroffen ist, so rechnen wir z.B. in diesem und im nächsten Jahr mit massiven Steuereinbrüchen, sind solche Zusatzkosten über den Stadthaushalt nicht zu stemmen, denn ein Hilfsprogramm für Kommunen gibt es (noch?) nicht.
  7. Wenn Dresden so reich ist, dass sich die Landeshauptstadt dieses leisten kann, dann ist das ihre Entscheidung. Der Nossener Haushalt gibt das definitiv nicht her.

 

Ich halte es absolut nicht für sinnvoll, als Stadt eine solche Pauschale auszureichen und bin mir da mit den meisten meiner Bürgermeisterkollegen einig. Das gab es auch bei den Jahrhunderthochwassern 2002 und 2013 nicht. Dass eine solche Maßnahme der Stadt Dresden in anderen Städten Begehrlichkeiten weckt, kann ich verstehen. Finanzierbar ist das für uns nicht.

 

  1. Schöne Sache! – Pressemitteilung des ASB-Seniorenheims „Schöner Blick“

Skypen Sie mit Ihren Angehörigen im ASB Seniorenheim „Schöner Blick“ in Nossen

 Die Einschränkungen in unserem persönlichen Leben, die das Corona-Virus mit sich bringt, betreffen natürlich auch unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Wir versuchen Abwechslung und Ablenkung durch tägliche Aktivierungsangebote für unsere Senioren zu schaffen. Aber auch Sie können etwas dazu beitragen: Schreiben Sie Briefe und versenden Sie Postkarten. Ein „Lebenszeichen“ von geliebten Angehörigen ist ganz besonders wichtig.

Außerdem bieten wir Ihnen ab sofort die Möglichkeit, mit Ihren Angehörigen zu skypen. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin zur Skype-Sitzung unter der Telefonnummer: 035242-661370. Dies ist von Montag bis Donnerstag 8.00 und 9.00 Uhr möglich. Mehr zu der Vorgehensweise und nähere Informationen finden Sie unter www.asb-riesa.de. Zum vereinbarten Skype-Termin unterstützen wir Ihre Angehörigen selbstverständlich bei der Anwendung. Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

  1. Angebote unserer Geschäfte und Gaststätten – trotz Corona

In der jetzigen Krise stemmen sich viele Geschäfte und Gaststätten gegen die Folgen der Schließungen und der Ausgangsbeschränkungen. Gerne möchte ich an dieser Stelle unsere Gewerbetreibenden unterstützen und Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger bekannt geben, welche Angebote derzeit gemacht werden. Dazu haben wir gestern und heute unsere Gaststätten abtelefoniert und folgende Rückmeldungen erhalten.

Ein Bestell- und Abholservice ist möglich bei:

 

Samy´s 035242-65105
Firat 035242-799914
Libero 0162-9069312
Jägerhof 035242-179357
Hotel Stadt Dresden 035242-4220
Bahnhofsgaststätte Ziegenhain 035246-50238
Maxi Autohof 035242-64893
Der Gasthof Lossen bietet Catering an 035241-58780
Albis-Eiseck bietet Lieferdienst an 0162-9005490
Bei Mc Donalds ist der Mc Drive täglich von 10.00 bis 0.00 Uhr geöffnet

 

Ich weiß, dass das lange noch nicht alles ist, was derzeit in unserer Stadt angeboten wird, deshalb können Sie sich bei uns melden, wenn Sie in dieser Coronazeit entsprechende Angebote bekannt geben wollen, egal ob es Essen zum Mitnehmen oder das Nähen von Masken oder etwas anderes ist. Senden Sie uns eine Mail an stadt@nossen.de, ich werde versuchen, das dann hier mit einzubauen.

 

Lassen Sie sich nicht anstecken!

Ich halte Sie hier weiter informiert.

 

 

Ihr Bürgermeister

Uwe Anke

Information Corona 19 vom 01.04.2020, 19:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

einen schönen Spruch habe ich heute gelesen:

„Heute ist der einzige Tag, an dem die Leute überlegen, ob das, was sie lesen, auch wirklich stimmt.“

In Zeiten von Fake-News und diverser Verschwörungstheorien sollte man das mittlerweile nicht auf den 1. April beschränken. Jedenfalls habe ich heute hier keinen Aprilscherz eingebaut.

 

  1. Infektionsstand im Landkreis:

Die Zahl der Covid-19-Infizierten steigt auch im Landkreis Meißen weiter, allerdings langsamer als in Sachsen. Stand heute waren es 87 Patienten (plus 10 gegenüber gestern), davon sind sieben in stationärer Behandlung (plus 1 gegenüber gestern). 227 Menschen befinden sich in häuslicher Isolation, 14 Personen konnten die Quarantäne beenden.

 

  1. Infektionsstand in Nossen

 

Es muss dazu gesagt werden, dass gerade die Anzahl der tatsächlich positiv getesteten Personen nicht viel über die wirkliche Ausbreitung in unserer Stadt aussagt, da nur Personen mit Symptomen getestet werden. So kann bei einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen immer noch eine erhebliche Dunkelziffer bestehen.

 

In Nossen sind mit Stand heute früh 9:00 Uhr 2 Personen positiv getestet worden (plus minus 0 gegenüber gestern). Zudem befinden sich 15 Kontaktpersonen in häuslicher Isolation (minus 1 gegenüber gestern).

 

  1. Bürgermeister-Wahl abgesagt

Heute kam der vom Landratsamt der offizielle Bescheid, dass die für den 14. Juni 2020 geplante Bürgermeisterwahl abgesagt wird und eine Nachwahl nicht vor dem 20. September erfolgen darf.

 

  1. Entschädigung für Eltern, die ihre Kinder aufgrund von Schul- und Kita-Schließung selbst betreuen müssen

Wer während der Pandemie seine Kinder betreuen muss, weil Krippe, Kita, Schule und Hort durch die Behörden geschlossen wurden und deshalb vorübergehend nicht arbeiten kann, hat unter bestimmten Voraussetzungen einen Entschädigungsanspruch. Im Infektionsschutzgesetz ist geregelt, dass Betroffene teilweisen Ersatz für ihren Verdienstausfall erhalten.

Wer ist anspruchsberechtigt?

  • Erwerbstätige Sorgeberechtigte von Kindern bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Sorgeberechtigte von Kindern mit Behinderungen, die auf Hilfe angewiesen sind und für die ebenfalls die Betreuung tagsüber nicht mehr gewährleistet ist.

Den genauen Inhalt dieser Regelung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.lds.sachsen.de/soziales/?ID=16304&art_param=854

 

  1. Aufruf an alle Hundehalter

Wie Sie wissen, sind Sie als Hundehalter für das Beseitigen der Notdurft Ihrer vierbeinigen Lieblinge zuständig. Bitte halten Sie sich daran! Derzeit erreichen mich Beschwerden von verschiedenen Seiten. So sei das u.a. sehr auffällig zwischen auf der Straße Zum Kirschberg von der Straßenecke Am Kronberg bis zum Ende des Volksbades. Da unser Ordnungsamt in der jetzigen Zeit genug anderes zu tun hat, würde ich mich sehr freuen, wenn das die betreffenden Hundehalter selbst in den Griff bekommen, ohne dass wir Streifen vorbeischicken müssen. Danke!

 

  1. Jubiläum der Tischlerei Faust in Wendischbora

Die Tischlerei Faust in Wendischbora wurde heute vor 90 Jahren von Hugo Faust gegründet. 1978 übernahm Eberhard und 1996 Udo Faust die Firma. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Jubiläum. Einen Nussbaum (unseren Wappenbaum) habe ich trotz Corona-Krise als kleines Geschenk vorbeigebracht.

 

Lassen Sie sich nicht anstecken!

Ich halte Sie hier weiter informiert.

 

Ihr Bürgermeister

Uwe Anke

Information Corona 18 vom 31.03.2020, 20:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

pünktlich zum Monatsschluss hat das Sächsische Staatsministerium für Soziales heute mit der Verordnung zum Schutz vor dem Coronavirus

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Fassung-RV-SaechsCoronaSchVO_31032020.pdf

und der Änderung der Allgemeinverfügung

https://www.coronavirus.sachsen.de/download/20-03-31AllgV-VeranS_Verbot-von-Veranstaltungen.pdf

die bisherigen Allgemeinverfügungen zu Ausgangsbeschränkungen und Versammlungsverboten neu gefasst. Beide Vorschriften treten ab morgen (01.04.2020) in Kraft.

Folgende wesentliche Änderungen sind hier zu nennen:

Neben der Verlängerung der Ausgangsbeschränkung bis einschließlich 19.04.2020 ermöglicht sie auch den Besuch von mobilen Verkaufsständen. Damit dürfen Sie auch wieder Wochenmärkte aufsuchen, die ab morgen wieder öffnen können.

Veranstaltungen im privaten und familiären Bereich sind untersagt. Ausgenommen sind die Begleitung Sterbender sowie Beerdigungen im engsten Familienkreis mit nicht mehr als 15 Personen.

Bei Sport und Bewegung im Freien ist jetzt auch im Ausnahmefall die Begleitung einer weiteren, nicht im Haushalt lebenden Person möglich. Gemeint ist damit vor allem die Begleitung alleinstehender Senioren, die sonst nicht mehr das Haus verlassen können.

 

  1. Wochenmarkt in Nossen

Ab Donnerstag wird unser Wochenmarkt wieder öffnen. Dabei ist das zulässige Sortiment auf Lebensmittel, selbst erzeugte Gartenbau- und Baumschulerzeugnisse sowie Tierbedarf beschränkt. Auch auf dem Wochenmarkt sind dabei Abstandsregeln in diesem Falle von 2 m einzuhalten.

 

  1. Infektionsstand im Landkreis:

Die Zahl der Covid-19-Infizierten steigt auch im Landkreis Meißen weiter, allerdings langsamer als in Sachsen. Stand heute waren es 77 Patienten (plus 8 gegenüber gestern), davon sind sechs nach wie vor in stationärer Behandlung. 231 Menschen befinden sich in häuslicher Isolation.

 

  1. Infektionsstand in Nossen

Auch auf mein Betreiben hin dürfen wir ab heute die gemeindescharfen Zahlen der Städte und Gemeinden veröffentlichen. Hiergegen bestanden bisher vor allem folgende Vorbehalte: Zum einen dürfen aus diesen Zahlen keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich sein, zum anderen könnte durch die relativ geringen Zahlen ein falsches Sicherheitsgefühl aufkommen und eventuell zu einer völlig unangebrachten Sorglosigkeit führen. Letzteres sehe ich zwar auch als Gefahr, denke aber, dass wir mit den genauen Zahlen unseren Einwohnern wichtige Informationen zukommen lassen.

Es muss dazu gesagt werden, dass gerade die Anzahl der tatsächlich positiv getesteten Personen nicht viel über die wirkliche Ausbreitung in unserer Stadt aussagt, da nur Personen mit Symptomen getestet werden. So kann bei einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen immer noch eine erhebliche Dunkelziffer bestehen.

In Nossen sind mit Stand heute früh 9:00 Uhr 2 Personen positiv getestet worden. Zudem wurden dazu 16 Kontaktpersonen ermittelt, die sich in häuslicher Isolation befinden.

Wie oben angesprochen, ist das natürlich kein Grund zur Panik, aber ebenso wenig ein Grund zur Sorglosigkeit. Ich sehe es als ein Indiz dafür, dass die eingeleiteten Maßnahmen Erfolg versprechen, an dem Sie alle durch die Einhaltung der Beschränkungen mitarbeiten. Vielen Dank!

 

Lassen Sie sich nicht anstecken!

Ich halte Sie hier weiter informiert.

 

Ihr Bürgermeister

Uwe Anke

Information Corona 17 vom 30.03.2020, 20:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Dynamik der Verordnungen und täglichen Änderungen lässt nach. Das ist gut so, denn so können wir uns alle auf den derzeitigen Stand einstellen. Es laufen die Maßnahmen an, Hilfe wird greifbarer. Folgendes kann ich Ihnen heute mitteilen:

1. Infektionsstand im Landkreis:

Die Zahl der Covid-19-Infizierten steigt auch im Landkreis Meißen weiter, allerdings langsamer als in Sachsen. Stand heute waren es 69 (plus 17 gegenüber Freitag) Patienten, davon sind sechs nach wie vor in stationärer Behandlung. 188 Menschen befinden sich in häuslicher Isolation. An dieser Stelle möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf das Gesundheitsamt unseres Landkreises lenken. Wir sind in Sachsen der Landkreis mit den zweitniedrigsten Infektionszahlen und diese steigen im Vergleich zu den Zahlen in Sachsen erheblich langsamer an. Das hat mit Sicherheit auch seine Ursache in der guten Arbeit der Mitarbeiter des Gesundheitsamtes in Meißen zu tun. Sie schaffen es gut, die Infektionsketten nachzuvollziehen und schnellstmöglich zu unterbrechen. Herzlichen Dank dafür!

2. Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen

Nach meinem Informationsstand sind die festgestellten Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen in unserem Landkreis gering und in unserer Stadt minimal. Das ist hervorragend! Denn ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass solche Verstöße keine Kavaliersdelikte wären, sondern mit empfindlichen Strafen geahndet werden. Dabei beginnt die Skala der Strafen bei einem Bußgeld von 200,- €. Halten Sie sich bitte weiter an die Vorgaben.

3. Soforthilfen für Kleinunternehmen bis 10 Mitarbeiter

Seit heute können die Hilfen für Kleinunternehmen (Soloselbstständige, Angehörige der freien Berufe, und Kleinunternehmen einschließlich Landwirte mit bis zu 10 Beschäftigten) bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) beantragt werden. Das hat zu einem solchen Ansturm geführt, dass zeitweilig die Technik ausgestiegen ist und um einen späteren Versuch gebeten wurde.

Bei Beratungsbedarf hat die SAB eine Hotline (0351 4910-1100) und eine E-Mailadresse (corona@sab.sachsen.de) eingerichtet. Jedoch wird auch hier mit einem großen Ansturm gerechnet.

Zur schnellen Bearbeitung der Anträge stehen in der SAB laut Meldung ca. 600 Mitarbeiter bereit. Dadurch geht man von einer zügigen Abarbeitung aus.

4. Unsere kritische Infrastruktur im MDR

Hatte ich Sie bereits an dieser Stelle über unsere kritische Infrastruktur unterrichtet, so hat der MDR dieses Thema aufgegriffen und heute in unserer Kläranlage einen Dreh durchgeführt. Eventuell kommt das Ergebnis davon morgen (Dienstag) im Sachsenspiegel.

5. Mal kein Corona

Ganz am Rande passieren auch noch Dinge, die nichts mit Corona zu tun haben. So erhielten wir heute den Zuwendungsbescheid für die Fördermittel zur Sanierung der Straße zum Friedhof in Nossen. Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Kirchgemeinde und soll zum einen die Zufahrtsstraße zum Friedhof erneuern und zum anderen die Linden dieser denkmalgeschützten Allee schützen.

Lassen Sie sich nicht anstecken!
Ich halte Sie hier weiter informiert.

Ihr Bürgermeister
Uwe Anke

Information Corona 16 vom 27.03.2020, 13:30 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die täglichen Änderungen und neuen Informationen haben sich gestern und heute deutlich verringert, deshalb auch gestern keine Corona-Information von mir. Es gab schon Anfragen, aber wenn es nichts Wichtiges zu informieren gibt, dann lasse ich das auch sein. Dafür heute noch folgendes:

1. Infektionsstand im Landkreis:

Die Zahl der Covid-19-Infizierten steigt auch im Landkreis Meißen weiter. Stand heute waren es 52 Patienten, davon sind sechs nach wie vor in stationärer Behandlung. 412 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

2. Stadtratssitzung April

Entsprechend der heutigen Information des Sächsischen Staatsministerium des Innern sind Sitzungen des Stadtrates zwar öffentlich, aber für Bürger kein Ausnahmetatbestand der Ausgangsbeschränkungen. Damit ist klar, dass außer der Presse keine Öffentlichkeit zugelassen ist. Das konnten wir leider nicht mehr so im Amtsblatt vermerken, da die Druckfreigabe bereits erfolgt ist.

Unabhängig davon sehe ich es als sinnvoll an, wegen der jetzigen Situation im April gar keine Ratssitzung durchzuführen. Zu klären ist noch, wie die unbedingt notwendigen Beschlüsse auch ohne Sitzung rechtssicher gefasst werden können. Ein entsprechender Vorschlag ist an unsere Stadträte gegangen.

3. Fehler können passieren

Sollten sie zwar nicht, doch es ist in dieser Zeit auch weiterhin vermehrt mit Fehlern zu rechnen.

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass wir nahezu täglich neue Informationen und Vorgaben erhalten, die in Notbesetzung auch umgesetzt werden müssen. Das ist schon eine Ausnahmesituation und eine große Herausforderung für die Verwaltung. Da sind wir dankbar, wenn die Fehler – die bei dem Pensum vorprogrammiert sind – toleriert und durch aufmerksame Mitmenschen ohne Vorwürfe ausgeglichen werden. Danke!

4. Aufenthalt im Freien

Grundsätzlich sind Spaziergänge erlaubt, jedoch sollten diese nur im wohnlichen Umfeld erfolgen. Ein Glück haben wir da ja einiges in und um unsere Stadt zu bieten. Bitte beachten Sie, dass verschiedene Naherholungsregionen wie z.B. um Leipzig, der Tharanter Wald und die Sächsische Schweiz ihre Wanderparkplätze geschlossen haben, um den Ausflugs- und Tagestourismus zu unterbinden. Es ist mit verstärkten Kontrollen zu rechnen.

5. Hilfen

Zusätzlich zum Angebot der Nachbarschaftshilfe vom Landgestalten e.V. i.G., das zu erreichen ist unter:

Telefon:                                    0162 7076081
Email:                                      team@land-und-kultur-gestalten.de
Digitaler Dorffunk:                   https://www.digitale-doerfer-sachsen.de/unsere-loesungen/dorffunk/#content

möchte ich erneut verweisen auf die Helferinitiative:

„TEAM SACHSEN“

Die gemeinsame Koordinierungsstelle der sächsischen Hilfsorganisationen hat zusammen mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt die Helfer-Webseite „TEAM SACHSEN“ (https://www.teamsachsen.de) ins Leben gerufen.

Das „TEAM SACHSEN“ bietet die Möglichkeit, sich in der aktuellen Lage mit eigenen Stärken und individuellen Zeitbudgets zu engagieren. Schon jetzt sind über 2.500 hilfsbereite Freiwillige aus ganz Sachsen registriert.

Das „TEAM SACHSEN“ ist für Sie wie folgt zu erreichen:

Telefon:                                        0351 4678 150
Email:                                     ich-brauche-hilfe@teamsachsen.de

Über zivilgesellschaftliches Engagement direkt bei Ihnen vor Ort schaffen wir es gemeinsam, füreinander da zu sein und das Miteinander zu gestalten!

Mit der Hoffnung, dass es in den nächsten beiden Tagen ruhig bleibt, verabschiede ich mich fürs erste von Ihnen und wünsche uns allen ein entsprechend der Lage trotzdem schönes Wochenende.

Lassen Sie sich nicht anstecken!
Ich halte Sie hier weiter informiert.

Ihr Bürgermeister
Uwe Anke

Information Corona 15 vom 25.03.2020, 15:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir sind die täglichen Änderungen und neuen Informationen mittlerweile gewöhnt. Allerdings ist es auch von Seiten der Verwaltung eine große Herausforderung darauf zu reagieren und die Entscheidungen umzusetzen. Deshalb heute als erstes ein großes Dankeschön an alle Mitarbeiter/innen und städtischen Angestellten, die hier so gut mitziehen.

 

  1. Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen

Gestern noch anders vermeldet, kam heute das Amtshilfeersuchen des Landratsamtes, die Polizei vor Ort bei der Kontrolle und Durchsetzung der Ausgangsbeschränkungen zu unterstützen. Damit wird ab sofort auch unser Ordnungsamt in den Streifendienst mit einbezogen und je nach Kapazität auch weitere Mitarbeiter dafür abgestellt. Bitte halten Sie sich an die Ausgangsbeschränkungen!

 

  1. Bürgermeisterwahlen sind verschoben

Mit einer Anordnung des Sächsischen Innenministeriums wurden, bis auf zwei bereits laufende, alle bis zu den Sommerferien anstehenden Bürgermeisterwahlen in Sachsen auf den Herbst verschoben. Das betrifft auch die Wahl in Nossen. Ein Termin steht noch nicht fest. Weiterhin wurde festgelegt, dass bis zur Amtseinführung des neuen Bürgermeisters der bisherige Bürgermeister das Amt fortführt.

 

  1. Schichtsystem im Rathaus – Notbetrieb im Landratsamt Meißen

Während verschiedene Rathäuser bis hin zum Landratsamt bereits in einen Notbetrieb wechseln, wollen wir die Verwaltung so lange wie möglich aufrecht erhalten, um für Sie als Bürger erster Ansprechpartner zu bleiben. Allerdings wechseln wir ab Montag, dem 30. März in einen Schichtbetrieb, der auch die Ansteckungsgefahr für unsere Mitarbeiter/innen verringern soll. Wie bereits bekanntgegeben, erreichen Sie die einzelnen Bereiche des Rathauses:

Hauptverwaltung und Bürgerbüro:

Tel :    035242 / 434 – 17
Mail:    buergerbuero@nossen.de

Bauverwaltung:

Tel :    035242 / 434 – 21
Mail:    j.fischer@nossen.de

Finanzverwaltung:

Tel :    035242 / 434 – 23
Mail:    j.schueller@nossen.de

Allgemeine Einwahl:

Tel :    035242 / 434 – 0
Mail:    stadt@nossen.de

 

Mo. 9.00 – 11.00 Uhr

Di. 9.00 – 12.00 Uhr 13.30 – 17.30 Uhr

Do. 9.00 – 11.00 Uhr 13.30 – 15.30 Uhr

Fr. 9.00 – 12.00 Uhr

Diese Telefonnummern versuchen wir während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros durchgängig besetzt zu halten. Außerhalb der Zeiten werden die Anrufe nach Möglichkeit natürlich ebenfalls entgegengenommen.

Wir bleiben weiterhin erster Ansprechpartner für Sie, das aber möglichst kontaktlos.

 

  1. ÖPNV im Landkreis Meißen

Der Landkreis Meißen wird in den nächsten Tagen den öffentlichen Personennahverkehr reduzieren. Der Berufsverkehr wird 4 bzw. 4:30 Uhr starten. Tagsüber wird der ÖPNV nach dem Sonntagsfahrplan unterwegs sein. Wann dies genau in Kraft tritt, ist mir noch nicht bekannt.

 

 

Lassen Sie sich nicht anstecken!

Ich halte Sie hier weiter informiert.

 

Ihr Bürgermeister

Uwe Anke

Information Corona 14 vom 24.03.2020, 14:30 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nun gibt es das „Corona-Schutzschild“ der Bundesregierung. Das komplette Maßnahmenpaket finden Sie unter dem Link:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-19-Milliardenhilfe-fuer-alle.html

Ich kann nicht auf alle Dinge darin eingehen, deshalb habe ich die beiden wichtigsten Maßnahmen, die unsere Stadt betreffen mal direkt herauskopiert:

  1. Corona-Schutzschild der Bundesregierung:

a) Die Bundesregierung greift Familien unter die Arme, um Einkommen zu sichern:

    • Verdienstausfälle von Familien, die sich aus Kita- oder Schulschließungen ergeben, werden weitgehend aufgefangen. Das gilt auch für Selbständige und Freiberufler.
    • Familien, die wegen Kurzarbeit geringere Einkommen haben, erhalten leichteren Zugang zum Kinderzuschlag.

b) Kleine Unternehmen, Selbständige und Freiberufler erhalten sehr umfangreiche und rasche Unterstützung:

Der Bund stellt 50 Milliarden Euro bereit, um unbürokratische Soforthilfe für kleine Unternehmen, Selbständige und Freiberufler zu gewähren. Damit werden einmalig für drei Monate Zuschüsse zu Betriebskosten bewährt, die nicht zurückgezahlt werden müssen:

      • Selbständige und Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten erhalten bis zu 9.000 Euro
      • Selbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten erhalten bis zu 15.000 Euro.

Selbständige erhalten leichter Zugang zur Grundsicherung, damit Lebensunterhalt und Unterkunft gesichert sind. Die Vermögensprüfung wird für sechs Monate ausgesetzt, Leistungen sollen sehr schnell ausgezahlt werden.

Für eine Zusammenfassung der Hilfen für Unternehmen einschließlich einer eventuellen Erstberatung verweise ich erneut auf unsere Wirtschaftsförderer bei der WRM:

https://www.wirtschaftsregion-meissen.de/aktuelles.html

 

  1. Kita-Notbetreuung

Die Möglichkeiten zur Notbetreuung in unseren Kindereinrichtungen wurde etwas gelockert. Die wesentlichsten Änderungen sind:

a) Zu den systemrelevanten Berufen gehören nun u. a. auch: Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe.

b) Ein Anspruch auf die Notfallbetreuung liegt bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie der Polizei nun auch vor, wenn nur ein Elternteil (Sorgeberechtigter) in einen der genannten systemrelevanten Berufen tätig ist. Vorher mussten beide Elternteile einen solchen Nachweis erbringen.

c) Bei Kindeswohlgefährdung ist eine Absprache mit dem örtlichen Jugendamt notwendig, um mit dessen Zustimmung die Notbetreuung abzusichern.

 

  1. Kita—und Hortgebühren

Der Freistaat Sachsen übernimmt für die Zeit der Schließung gemäß der Allgemeinverfügung des Freistaates für den Zeitraum der Schließung der Betreuungseinrichtungen (vom 18. März 2020 bis zum 17. April 2020) die Kita- und Hortgebühren, für alle Kinder, auch für die, die die Notbetreuung nutzen.

Ich hatte ja bereits informiert, dass wir als Stadt die Einziehung dieser Gebühren ab April für die Zeit der Einrichtungsschließungen für alle aussetzen. Das bleibt auch dabei. Um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten, prüfen wir derzeit, ob jetzt pauschal ein Monatsbeitrag erlassen wird. Wenn klar ist, ab wann unsere Einrichtungen wieder öffnen dürfen und wie dann der Sachstand ist, werden wir über die weitere Verfahrensweise entscheiden.

 

  1. Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen

Ich hatte bereits gestern informiert, dass die Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen und Ladenschließungen durch den Polizeivollzugsdienst erfolgt. Die Mitarbeiter der Stadt (Ordnungsamt) sind daran derzeit nicht beteiligt.

Unser Ordnungsamt kann dafür mit herangezogen werden, jedoch bedarf es dazu einer Anordnung des Gesundheitsamtes. Eine solche ist noch nicht ergangen.

 

  1. Wochenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen

Nach unserem derzeitigen Kenntnisstand sind Wochenmärkte geschlossen, während Gärtnereien und Baumschulen geöffnet haben dürfen. Wir haben deshalb auch heute Vormittag unseren Wochenmarkt geschlossen. Ich hoffe, dass es hier in Kürze eine Änderung gibt, denn ich halte die Schließung von Wochenmärkten als nicht sinnvoll.

 

  1. Gelbe Säcke

Die Gelben Säcke sind in der nächsten Zeit nur in der Drogerie Junghanß in Nossen, in der Gärtnerei Heynitz und am Rathaus erhältlich. Falls Sie keine Gelben Säcke bekommen oder lieber zu Haus bleiben möchten, können laut einer Information des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Oberes Elbtal auch durchsichtige Säcke für die Entsorgung verwendet werden. Alle anderen Säcke, wo eine Inhaltskontrolle nicht möglich ist, werden nicht mitgenommen.

Aus Rücksicht gegenüber den Mitmenschen, nehmen Sie bitte nur eine Rolle mit.

 

  1. NACHBARSCHAFTSHILFE!

Zum Abschluss noch ein tolles Angebot der Landgestalten e.V. i.G.:

Plötzlich ist alles anders! Wir können uns vorerst nicht mehr besuchen und wie gewohnt nahe sein. Trotzdem können wir uns unterstützen. Indem wir zwar auf Abstand bleiben aber dennoch Hilfe anbieten, wo es nötig wird. Brauchen Sie vielleicht etwas? Haben Sie ein Anliegen an uns Nachbarn? Dann melden Sie sich gerne. 

Das Angebot umfasst die dörflichen Gebiete der Stadt Nossen (ehemals Ketzerbachtal, Leuben, Heynitz), sowie Miltitz, Tanneberg, Burkardswalde und die Gemeinde Käbschütztal.

 Und so erreichen Sie uns:

Telefon: 0162 7076081

Email: team@land-und-kultur-gestalten.de

und im digitalen Dorffunk der Lommatzscher Pflege https://www.digitale-doerfer-sachsen.de/unsere-loesungen/dorffunk/#content

Die NACHBARSCHAFTSHILFE ist ein Angebot des Landgestalten e.V. in Gründung, Am Rittergut 1, 01623 Raußlitz (Nossen), Die Helfer*innen sind Menschen aus den Dörfern der Region.

Wenn Sie diese Idee gut finden und ebenfalls unterstützen möchten, dann melden Sie sich gerne bei uns.

 

Vielen Dank für diese Eigeninitiative!

 

Lassen Sie sich nicht anstecken!

Ich halte Sie hier weiter informiert.

 

Ihr Bürgermeister

Uwe Anke

Information Corona 13 vom 23.03.2020, 17:00 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die seit heute in Kraft getretenen Ausgangsbeschränkungen sorgten für Anfragen in der Stadt, so z.B. nach einzelnen Ausnahmen.

 

  1. Fragen zur Allgemeinverfügung
    1. Muss ich mich jetzt immer ausweisen können, wenn ich aus dem Haus gehe?
      • Ja, Sie müssen einen Lichtbildausweis bei sich tragen, aus dem auch Ihr Wohnort hervorgeht.
      • Auf dem Weg von und zur Arbeit ist eine Bestätigung des Arbeitgebers bei sich zu tragen, wo genau Sie arbeiten.
    2. Darf ich für meine Nachbarn einkaufen gehen?
      • Ganz klar ja, das ist auch sehr wichtig! (Siehe 2.4. der Allgemeinverfügung)
    3. Darf ich die Wohnung mit meiner Familie zum Spazierengehen verlassen?
      • Ja, das dürfen Sie. Spazierengehen und Sporttreiben an frischer Luft ist erlaubt, wenn ich das allein, oder in Familie mache. (Siehe 2.13. der Allgemeinverfügung)
    4. Darf ich in meinen Kleingarten gehen, auch wenn der sich nicht direkt am Wohnhaus befindet?
      • Ja, auch das ist möglich. Natürlich gilt auch hier: keine Gruppenbildung. (Siehe 2.13. der Allgemeinverfügung)
    5. Wie werden die Vorgaben aus der Verfügung überprüft?
      • Derzeit überprüft die Polizei die Vorgaben im Streifendienst.
      • Nach Auskunft unseres Polizeiposten werden die Vorgaben in Nossen weitestgehend eingehalten.

 

  1. Notbetreuung in unseren Kindereinrichtungen

An dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Eltern, dass Sie so umfassend die Betreuung Ihrer Kinder organisiert haben. Ich weiß, dass das für viele nicht einfach war und ist. Selbst mehrere Eltern, die berechtigt sind, die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, tun dies derzeit nicht. Dadurch haben wir täglich in Summe nur ca. 25 Kinder (von normal über 700) in fünf verschiedenen Einrichtungen (jeweils zwischen 3 und 7 Kinder) zu betreuen. Damit wird das Ansteckungsrisiko tatsächlich erheblich reduziert. Danke!

 

  1. Unsere Geschäfte und Gaststätten

An dieser Stelle möchte ich Sie an unsere Geschäfte und Gaststätten erinnern. Wir freuen uns immer darüber, dass wir noch verhältnismäßig viele davon haben. Wenn Ihr Einkauf nicht zwingend erforderlich ist, dann warten Sie damit doch bitte, bis unsere Geschäfte wieder für Sie öffnen dürfen. Wenn Sie Ihre Feier nicht durchführen konnten, dann verschieben Sie diese doch bis nach der Krise. Unsere Gaststätten freuen sich auf Sie. Unsere Gewerbetreibenden brauchen Sie jetzt, um in Zukunft weiter für Sie da sein zu können!

 

Lassen Sie sich nicht anstecken!

Ich halte Sie hier weiter informiert.

 

Ihr Bürgermeister

Uwe Anke