Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie

Am 12. Dezember 2006 wurde die Richtlinie 2006/123/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates über Dienstleistungen des Binnenmarktes (EU-Dienstleistungsrichtlinie) verabschiedet. Ziel ist es, den grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr zu erleichtern und dadurch eine Liberalisierung des Binnenmarktes zu erreichen.

Weitere Informationen zur EU-DLR finden Sie unter:

Anträge können digital beim Einheitlichen Ansprechpartner des Freistaates gestellt werden. Dieser bietet Ihnen die Leistungserbringung quasi aus einer Hand. Der einheitliche Ansprechpartner des Freistaates dient als zentrale Anlaufstelle, nimmt Ihr Anliegen entgegen, koordiniert die Verfahrensschritte und leitet es an die jeweils zuständigen Behörden weiter.  Dies bringt erhebliche Erleichterungen für diejenigen, die seine Leistungen in Anspruch nehmen. Sie können sich beim Einheitlichen Ansprechpartner über alle dienstleistungsrichtlinienrelevanten Verwaltungs- und Genehmigungsverfahren (zuständige Behörden, beizubringende Formulare, einzuhaltende Fristen, entstehende Kosten usw.) informieren, notwendige Unterlagen für ein Genehmigungsverfahren auch in digitaler Form (z.B. die notwendigen Formulare) erhalten sowie das komplette Verfahren auf elektronischem Weg z.B. per E-Mail bzw. über das Internet abwickeln.

Sie können sich natürlich auch direkt an die Stadt Nossen wenden. Informationen zu den jeweils relevanten Verfahrensschritte erhalten Sie dazu unter Amt24 / Stadt Nossen






 

Webseite wird betreut von IDA Hosting   Login